Vorsorgen: Flohbefall verstärkt sich im Herbst!

Vorsorgen: Flohbefall verstärkt sich im Herbst!

Flöhe sind ein ganzjähriges Parasitenproblem, da sie sich im Wohnbereich aufhalten und vermehren. Aber gerade im Herbst beobachtet man in der Tierarztpraxis oft einen verstärkten Flohbefall von Haustieren. Hunde und Katzen mit viel Kontakt zu anderen Artgenossen handeln sich in dieser Zeit schnell ein paar ungebetene Gäste ein.

Wer einmal einen Flohbefall mit seinem Haustier mitgemacht hat, weiß, welchen Aufwand man treiben muss, um Tier und Wohnung wieder flohfrei zu bekommen. Daher ist es wichtig, es erst gar nicht so weit kommen zu lassen, sondern durch regelmäßige Schutzmaßnahmen jeglichen Flohbefall zu unterbinden.

Auch aus veterinärmedizinischer Sicht ist ein Flohschutz sinnvoll, denn die Übertragung von Würmern und Infektionserregern durch Flöhe kann zu ernsten bis lebensbedrohlichen Erkrankungen der Haustiere führen. Da in einigen Fällen auch der Mensch gefährdet ist, bedeutet ein regelmäßiger Flohschutz des Haustieres gleichzeitig auch einen Schutz der eigenen Familie.

unterschrift_thomas

September /Oktober 2007


Hier geben anerkannte Experten hilfreiche Tipps zu aktuellen Themen, die Hunde- und Katzenhalter interessieren. Ob Flohbefall, Schutz vor Würmern oder die korrekte Zeckenentfernung – unsere Experten wissen Rat! Selbstverständlich kann der Expertentipp nicht das Beratungsgespräch beim Tierarzt ersetzen.

et_thomas Dr. Regina Thomas führte über zwanzig Jahre lang gemeinsam mit ihrem Mann eine Tierarzt-Praxis. Seit fünf Jahren engagiert sich die Spezialistin für Parasitologie und parasitologische Erkrankungen in der Weiterbildung von tiermedizinischen Fachkräften und in der Aufklärungsarbeit für Tierbesitzer. Dr. Thomas lebt mit ihrem Mann und dem dreijährigen Border Collie Mix „TomTom“ in Nordrhein-Westfalen.


Social Bookmarks