Weitere infektiöse Rundwürmer

Weitere infektiöse Rundwürmer

Es gibt noch viele weitere Arten parasitärer Fadenwürmer, die aber zumeist seltener als die beschriebenen Gruppen sind. Sie besiedeln ganz unterschiedliche Körperregionen.

icon_wurm

Zungenwurm

icon_hund


Diese Fadenwürmer leben in den Nasenhöhlen oder im Atmungstrakt von Hunden. Die Eier gelangen mit dem Nasenschleim ins Freie und werden dort von Pflanzenfressern aufgenommen. Die Infektion des Hundes erfolgt entweder über die Nase beim Aufschnüffeln freier Larven oder oral durch infizierte Eingeweide von Pflanzenfressern.

icon_wurm

Magenwurm

icon_hund_katze


Die Magenwürmer vom Spirocera-Typ leben aufgerollt in derben Knoten in der Schleimhaut des Schlundes, des Magens und der Hauptschlagader von Hunden. Larvenhaltige Eier werden mit dem Kot ausgeschieden. Die Infektion des Hundes erfolgt über eine orale Aufnahme der Eier.

In der Katze findet man dagegen die Ollulanus-Arten, die in der Magenschleimhaut leben. Die Infektion erfolgt über Erbrochenes infizierter Tiere.


Social Bookmarks