Entwicklungszyklus

Entwicklungszyklus

Die Lebensdauer eines Flohs beträgt etwa 3 Monate. Die Entwicklung beginnt mit dem Flohei, von denen pro Tag maximal 40-50 Stück gelegt werden können. Sie bleiben im Fell nur sehr schlecht kleben und fallen meist aus dem Fell.

Aus den Eiern schlüpfen die Larven, die sich in einen widerstandfähigen Kokon verspinnen. In diesem Kokon entwickeln sie sich mindestens neun Tage lang zum ausgewachsenen Floh. Nach dieser Zeit schlüpfen die Flöhe, sobald die Verhältnisse außerhalb des Kokons ideal sind. Dies können z.B. die richtige Temperatur oder geeignete Lichtverhältnisse sein. Die Flöhe können in diesem Kokon bis zu 6 Monaten überleben. So kann es also auch nach erfolgreicher einmaliger Flohbehandlung immer wieder zu Flohaufkommen im Haus kommen.

Nach dem Schlüpfen aus dem Kokon muss der Floh einen geeigneten Wirt finden, bei dem er Blut saugen kann. Über einen Zeitraum von 6 bis 8 Wochen ernährt sich der Floh nun so, bevor er stirbt.

Während des Saugens können die Weibchen weiterhin Eier legen.


Social Bookmarks

Entwicklungszyklus des Flohs

Größere Abbildung