Lungenwurminfektionen bei Hunden in Deutschland

Lungenwurminfektionen bei Hunden in Deutschland icon_hund.gif Lungenwurminfektionen bei Hunden in Deutschland

Der Begriff „Lungenwürmer“ steht nicht für eine einheitliche Gruppe von Würmern. Der Begriff beschreibt vielmehr verschiedene Wurmarten, denen gemein ist, dass eines oder mehrerer ihrer Entwicklungsstadien die Lunge befallener Tiere besiedeln. Relevante Lungenwürmer des Hundes sind Angiostrongylus vasorum und Crenosoma vulpis.

Für beide Lungenwurmarten wurden in einer umfassenden flächendeckenden Studie aus Deutschland unerwartet hohe Befallsraten bei Hunden beschrieben. Im Rahmen der Untersuchung wurden Kotproben von bundesweit verteilten Tierarztpraxen im Zeitraum zwischen September 2007 und März 2009 gesammelt und anschließend analysiert. Dabei wurden nur Tiere in die Untersuchung einbezogen, die in den drei Monaten vor Entwicklung der Krankheitssymptomatik nicht im Ausland waren.

Als regionaler Schwerpunkt der Lungenwurminfektionen erwies sich der südwestliche Teil Deutschlands mit ausgedehnten Verbreitungsgebieten von A. vasorum in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie begrenzten Gebieten in Bayern, Sachsen und Brandenburg. Die Verbreitungsgebiete von C. vulpis waren hingegen weiter verteilt (siehe Karten).


Social Bookmarks