Glossar - die wichtigsten Begriffe

Glossar - die wichtigsten Begriffe

  • Parasit = Organismus, der an oder in einem anderen Lebewesen (Wirt) lebt und sich von ihm ernährt.
  • Wirt= Organismus, auf dessen Kosten ein Parasit lebt.
  • Endoparasit= Parasit, der im Inneren seines Wirtes lebt (z.B. Darmwürmer, aber auch Lungenwürmer)
  • Endwirt= Wirt, der vom Parasit zum Abschluss seiner Entwicklung und zur Erreichung der Geschlechtsreife benötigt wird. Beim Lungenwurm ist dies bspw. der Hund oder auch der Fuchs.
  • Zwischenwirt= Zusätzlicher Wirt (neben dem Endwirt), der vom Parasit während seiner Entwicklung benötigt wird. Beim Lungenwurm ist dies eine Schnecke.
  • Nematoden = Rundwürmer, zu Ihnen gehören auch die Lungenwürmer
  • Angiostrongylus vasorum = „großer“ Lungenwurm
  • Crenosoma vulpis = „kleiner“ Lungenwurm
  • Cestoden = Bandwürmer
  • Spulwürmer = Toxocara canis (Hund) und T. cati (Katze), sie leben hptsl. im Darm ihrer Wirte
  • Hypobiose = Ruhestadium der Wurmlarven
  • Anthelminthikum= Medikament gegen Würmer, Entwurmung
  • Endoparasitikum= Medikament gegen innere Parasiten, z.B. Würmer
  • Spot-on Präparat = Arzneimittel, das mit einer Pipette direkt auf die Haut aufgetragen wird , z.B. bestimmte Entwurmungsmittel
  • Auswanderungsverfahren nach Baermann-Wetzel = ein Nachweisverfahren zur Diagnose von Lungenwürmern beim Hund
  • Prävalenz = die Verbreitung bzw. das Vorkommen
  • endemisch = in einer bestimmten Region ansässig bzw. vorkommend
  • Zoonose = Infektionskrankheiten, die von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier übertragen werden können (z.B. Gurkenkernbandwurm, Spulwürmer) .