Für einen erholsamen Urlaub mit Hund

Tipps für die tierische Reiseapotheke

Die tierische Reiseapotheke im Urlaub immer dabei

Wer mit seinem Vierbeiner auf Reisen geht, sollte für den Notfall gerüstet sein. Zu diesem Zweck kann man eine spezielle Reiseapotheke für Tiere erwerben oder aber diese individuell zusammenstellen. Unsere Checkliste bietet einen ersten Überblick.

Was für den Notfall gebraucht wird, ist nicht immer pauschal zu sagen, da jedes Reiseziel und jedes Tier andere Voraussetzungen mit sich bringen. Am besten lässt man sich daher individuell von seiner Tierarztpraxis beraten. Im Folgenden eine Hilfestellung und Orientierung für das, was grundsätzlich sinnvoll ist:

  • Spot-on oder Halsband zur Bekämpfung von Zecken, Flöhen bzw. Mücken. Präparate sollten bereits den Stich verhindern können und zusätzlich abtötend wirken (beispielweise Seresto® für Hunde). Diese sollten schon kurz vor Reisebeginn angewendet bzw. angelegt werden. Je nach Reiseziel und -dauer muss entsprechend der Wirkdauer der unterschiedlichen Präparate der Schutz unterwegs ggf. aufgefrischt werden. Welcher Parasitenschutz in welchem Reiseland notwendig ist, können Sie der aktuellen Verbreitungskarte entnehmen. Klicken Sie dafür hier.
  • Zeckenzange
  • Pinzette zum Entfernen von Splittern, Dornen o.ä.   
  • Fieberthermometer (Normaltemperatur 38,5 oC - 39 oC)
  • Gut haftendes Sonnenschutzmittel mit sehr hohem Lichtschutzfaktor für den Nasenspiegel Ihres Tieres
  • Medikament gegen Reiseübelkeit und Erbrechen
  • Medikament gegen Durchfall
  • Elektrolytgetränk (Pulver) zum Ausgleich hoher Flüssigkeitsverluste bei Erbrechen oder Durchfall
  • Augenspülung
  • Ohrenspülung
  • Desinfektionslösung zum Reinigen von Wunden
  • Wund- und Heilsalbe
  • Sterile Mullkompressen, z.B. zum Auswischen der Augen, Reinigen von Wunden
  • Verbandsmaterial inkl. Watte, Mullbinden, Klebeband
  • Stumpfe Schere
  • Einweghandschuhe

Ist Ihr Tier aufgrund einer chronischen Erkrankung regelmäßig auf Medikamente angewiesen, dürfen auch diese in Ihrer Reiseapotheke nicht fehlen. Nehmen Sie einen ausreichenden Vorrat mit, denn es kann gut sein, dass das benötigte Medikament in Ihrem Urlaubsland nur schwer oder gar nicht erhältlich ist. Ebenso wichtig ist es, bereits im Vorfeld Tierarztpraxen an Ihrem Reiseziel zu recherchieren, sodass Sie die Kontaktdaten im Notfall schnell zur Hand zu haben.

Tipp: Einiges von der Checkliste findet sich bereits in Ihrer eigenen Reiseapotheke. Ergänzen Sie diese einfach um die Dinge, die Sie für Ihr Tier zusätzlich brauchen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub!


Social Bookmarks